Hilfeleistung Ölspur zwischen Burgjoß und Mernes

Keine 24 Stunden und eine Dejavue später: Eine ca. 50 cm breite Ölspur verlief ca. 800m lang, diesmal von Burgjoß an der Kläranlage vorbei in Richtung Mernes. Wir wurden nachalarmiert und haben die Ölspur gemeinsam mit Kräften aus Burgjoss und Pfaffenhausen abgestreut und aufgenommen. 💪
*Dejavue: “Déjà-vu [deʒaˈvy] (französisch déjà vu ‚schon gesehen‘) bezeichnet man eine Erinnerungstäuschung, bei der eine Person glaubt, ein gegenwärtiges Ereignis früher schon einmal erlebt zu haben. Dabei hat die betroffene Person das sichere Gefühl, eine neue Situation bereits in der Vergangenheit in gleicher Weise schon einmal durchlebt zu haben.” 😉
    

Hilfeleistung Ölspur zwischen Burgjoß und Deutelbach

Eine größere Ölspur beschäftige uns am Samstagvormittag in Burgjoß. Auf ca. einem halben Meter breite verlief die Ölspur von Ortseingang durch den Ort bis zur bayrischen Staatsgrenze nach Deutelbach. Wir haben im Ortsbereich die Ölspur abgestreut und aufgenommen, für den Bereich außerorts auf der Landesstraße wurde die Straßenmeisterei nachgefordert. Im Einsatz waren ebenfalls Kräfte aus Pfaffenhausen mit dem GW-L und Burgjoß mit dem TSF-W sowie die Feuerwehr Aura.

Verkehrsunfall PKW auf Dach, vermutlich eingeklemmte Person

Wir sind zur Unterstützung der Feuerwehr Flörsbachtal nach Lohrhaupten alarmiert worden. An der Einsatzstelle angekommen war ein PKW von der Straße abgekommen und auf der Seite zum liegengeblieben. Die verunglückte Person konnte sich mit Hilfe des Rettungsdienstes und der bereits vor Ort befindlichen Feuerwehr befreien.


(Fotos Feuerwehr Flörsbachtal)

Bericht Feuerwehr Flörsbachtal:
Am vergangenen Freitag wurden alle Wehren aus Flörsbachtal und zusätzlich die Feuerwehr Pfaffenhausen und Feuerwehr Oberndorf zu einem Verkehrsunfall nach Lohrhaupten alarmiert. Vorort meldete der erste Fahrzeugführer ein Auto, welches auf der Fahrerseite liegen würde. Ob der Patient eingeklemmt und wie sein medizinischer Zustand sei, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Nachdem weitere Kräfte eintrafen und die Rettung via Rettungsgeräten vorbereitet wurden, konnte der Rettungsdienst Entwarnung geben. Der Patient konnte ohne medizinische Bedenken das Fahrzeug aus eigener Kraft verlassen.
Somit konnten alle weiteren Kräfte ihre Anfahrt abbrechen , bzw. sich wieder Einsatzbereit auf Wache melden.
Die Lohrhaupter Kräfte sicherten bis zur Räumung durch das Abschleppunternehmen die Einsatzstelle ab.

Elektrische Anlage Oberndorf, Martinusstraße

An der Einsatzstelle hat sich herausgestellt, dass in der Wohnung Wasser in den Verteiler-/Sicherungskasten eingedrungen und zum lauten Knistern in diesem geführt hat. Wir haben das Haus am Hausanschlusskasten im Keller stromlos geschaltet und die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben.

Ölspur/Ölauslauf Oberndorf, Am Wiesenrain

An der Einsatzstelle war auf einer Länge von ca. 200m eine Ölspur den Berg hinab auf der Straße “Am Wiesenrain” aufzufinden. Wir haben die Ölspur mit Ölbindemittel beseitigt. Im Einsatz war das LF10 uns das GW-N aus Pfaffenhausen.