Alarmübung 28.8.2021

Am Samstag, 28.8.2021 sprangen um 9 Uhr Melder und Sirene zur Alarmübung mit dem Stichwort “F2 – Gebäudebrand” an. Zusammen mit der Feuerwehr Pfaffenhausen und einem Kamerad aus Burgjoß, der mit dem SW2000 angefahren kam, haben wir einen Wasserfaltbehälter und die Wasserförderung über lange Wegstrecke aufgebaut. Der Außen-Löschangriff erfolgte durch Trupps der Feuerwehr Pfaffenhausen. Bei der herzustellenden Schlauchstrecke handelte es sich um eine ca. 400m lange B-Leitung. Die Schwierigkeit beim Wassertransport lag darin den Höhenunterschied zwischen Wasserentnahmestelle und dem oben aufgestellten Faltbehälter zu überwinden. Der Faltbehälter diente als Wasserreserve für die eingesetzten vier Lösch-Trupps. Nach der Übung mit der Feuerwehr Pfaffenhausen gab es zur Stärkung ein kleines Frühstück. Anschließend ging der Übungstag für uns alleine weiter. Da wir einige Neuzugänge haben denen der Grundlehrgang bevorsteht, haben wir Gerätekunde durchgeführt und das LF10 “blank” gezogen. Alles was nicht Niet- und nagelfest war wurde aus dem Fahrzeug geholt. Es hat sichtlich allen Spaß gemacht und das eine oder andere kam zum Vorschein, dass auch altgediente Kameraden lange nicht mehr gesehen haben. Nachdem alle Geräte wieder verstaut waren ging es direkt weiter mit technischer Hilfeleistung bei einem Verkehrsunfall. Zum Abschluss durften noch einige Atemschutzgeräteträger bei einer Atemschutzübung im Lehrerhaus der alten Schule in Oberndorf ran.

Einen besonderen Dank an Christoph Wolf für die Drohnenfotos und Videos.

 

Wasserförderung lange Wegstrecke und Außen-Löschangriff mit Feuerwehr Pfaffenhausen

 

Gerätekunde LF10

Technische Hilfeleistung – Verkehrsunfall

Atemschutzübung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.