Allgemein

Atemschutzübung Jossatal-Schule

Sind bei einem Gebäudebrand Personen eingeschlossen oder nicht auffindbar, zählt für die Einsatzkräfte jede Minute. Dann müssen die betroffenen Räumlichkeiten trotz dichtem Rauch und hohen Temperaturen schnellstmöglich nach den Vermissten abgesucht werden. Dabei können das richtige taktische Vorgehen und moderne technische Hilfsmittel (z.B. Wärmebildkamera) zwischen Erfolg und Misserfolg der Rettungsmaßnahmen entscheiden.

3 Trupps unter Atemschutz trainierten am Mittwoch in der Jossatal-Schule in der zuvor stark vernebelten Aula im Erdgeschoss. Als vermisste Personen galt es eine Übungspuppe zu retten, welche allen Trupps in einer kurzen Zeit gelungen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.